webImpuls

 

webImpuls zum Thema Wirtschaft

„Excel ist auch keine Lösung! – Best Practices für kostengünstige Cloudlösungen im Finanzbereich mittelständischer Unternehmen“
Donnerstag, 14. Oktober 2021, 10:00 - 11:00 Uhr

Neue technische Entwicklungen machen Controlling-Software, die sich bisher nur die ganz Großen leisten konnten, auch für den Mittelstand erschwinglich. Die Kombination mit dem gesammelten Wissen aus vielen großen und kleinen Projekten erlaubt einen pragmatischen Einstieg in die Digitalisierung des Finanzbereichs, der nicht nach kurzer Zeit an technische Grenzen stößt.

Dass die Digitalisierung in allen Bereichen eines der wesentlichen Zukunftsthemen unseres Landes ist, ist nicht erst seit der Corona Krise bekannt. Doch was heißt das für den Finanzbereich von Unternehmen konkret? Und wie können sich mittelständische Unternehmen bei diesem Thema aufstellen? Der Vortrag beschreibt Konzeption und Umsetzung von Digitalisierungsanforderungen im Finanzbereich mittelständischer Unternehmen.

Eines vorneweg, Excel ist nicht die Lösung. Was in großen Unternehmen schon seit Jahren erfolgreich genutzt wird, ist inzwischen dank stark skalierbarer Cloudlösungen auch für den Mittelstand umstandslos finanzierbar. Zwei Punkte spielen hierbei eine große Rolle: Zum einen müssen keine IT-Implementierungen durchgeführt werden, da die Lösung bequem und direkt beim Anbieter als Dienstleistung eingekauft werden kann (pro Nutzer/pro Monat). Zum anderen liefern diese Cloudlösungen fertige Inhalte mit, die direkt genutzt werden können. In den meisten Fällen sind nur wenige Schritte notwendig, um die Strukturen auf die Anforderungen des Unternehmens anzupassen. Dies ermöglicht mittelständischen Unternehmen die daraus resultierenden Effizienz- und Steuerungsvorteile unmittelbar für sich zu nutzen.

Klar definierte Verantwortlichkeiten sowie ein abgestimmtes, harmonisiertes und standardisiertes zentrales Datenmodell sind die Kern-Erfolgsfaktoren. Datenmodelle in einzelnen Unternehmensbereichen oder bestimmten Gesellschaften können dabei problemlos abweichen, solange die korrekte Zuordnung zum zentralen Datenmodell zu jeder Zeit sichergestellt ist. Somit können organisatorische Veränderungen in den Daten und Strukturen oder beispielsweise die Erschließung und Anbindung neuer Datenquellen ohne Schwierigkeiten und mit wenig Aufwand konfiguriert werden.

Der Vortrag beschreibt den aktuellen Stand der Technik für Unternehmenssteuerungssysteme und stellt die Kernfunktionalitäten anhand von konkreten Beispielen vor.

Jonas Schädler
Experte in Digital Performance Management mit den Kernthemen Financial Planning und Reporting.

Mehr Informationen
Martin Schulze
Senior Experte in Digital Performance Management mit den Kernthemen Analytics, EPM und BI.

Mehr Informationen